Inkabein
Ịnka|bein [nach den Inkas, den Angehörigen der ehemaligen indianischen Herrscher- und Adelsschicht in Peru]:
Bezeichnung für eine bes. Ausprägung des ↑Os interparietale, bei dem etwa die obere Hälfte der Hinterhauptsschuppe durch eine Quernaht abgetrennt ist (zuerst bei den Inkas beobachtet)

Das Wörterbuch medizinischer Fachausdrücke. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Inkabein — Inkabein, Inkaknochen (Os Incae), die durch das Offenbleiben einer fötalen Quernaht abgetrennte Partie des Hinterschädels, die man häufig an peruanischen Schädeln fand und für typisch hielt, die aber auch anderwärts vorkommt …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Inkabein — Inkabein, Inkaknochen (Os Incae), am Schädel der vordere Teil der Hinterhauptschuppe, der gewöhnlich mit dem hintern Teile frühzeitig fest verwächst, bei peruan. Mumien aber getrennt gefunden wurde …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Inkabein — Schädelkalotte von oben (ventral = oberer Bildbereich; dorsal = unterer Bildbereich) Inkabein – im unteren Bildbereich (schlecht zu erkennen), weitere akzessorische Knochen im oberen Bildbereich. Das Inkabein oder der Inkaknochen (lat. Os incae… …   Deutsch Wikipedia

  • Inkabein — Ịn|ka|bein 〈n. 11〉 = Inkaknochen * * * Ịnkabein,   Os ịncae, Unregelmäßigkeit der Knochenbildung, häufiger an Schädeln der Ureinwohner von Peru; ein Teil der Oberschuppe des Hinterhauptbeines ist dabei durch eine waagerechte Knochennaht… …   Universal-Lexikon

  • Inkabein — In|ka|bein das; [e]s, e, Ịn|ka|kno|chen der; s, : besondere, durch eine Schädelnaht abgegrenzte Ausprägung des Hinterhauptbeins, die erstmals am Schädel der Inkas beschrieben wurde (Med.) …   Das große Fremdwörterbuch

  • Inkabein — Ịn|ka|bein, Ịn|ka|kno|chen (Medizin ein Schädelknochen) …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Incabein — Schädelkalotte von oben (ventral = oberer Bildbereich; dorsal = unterer bildbereich)Inkabein im unteren Bildbereich (schlecht zu erkennen), weitere akzessorische Knochen im oberen Bildbereich. Das Inkabein oder der Inkaknochen (lat. Os incae oder …   Deutsch Wikipedia

  • Akzessorischer Knochen — Eine Halsrippe (links). Computertomographie, 3D Rekonstruktion. Das menschliche Skelett besteht bei einem Erwachsenen aus 206 bis 214 einzelnen Knochen. Bei einem kleinen Teil der Bevölkerung gibt es eine Reihe von zusätzlichen Knochen,… …   Deutsch Wikipedia

  • Völkerkunde — (Ethnographie, Ethnologie), die Wissenschaft, welche die größern natürlichen Bestände der Menschheit (Stämme, Völker, Rassen) schildert, wobei meist unter Ethnographie nur die Beschreibung und Klassifikation, unter Ethnologie die vergleichende… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Mumie aus dem Dachauer Moos — Die Mumie aus dem Dachauer Moos, auch als Moorleiche aus dem Dachauer Moos[1] bekannt, ist eine südamerikanische Trockenmumie, die lange Zeit für eine Moorleiche gehalten wurde. Die aus dem 15. bis 17. Jahrhundert stammende Frauenmumie wurde seit …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”