Hämangioendotheliom
Häm|an|gio|endo|thelio̱m [↑Hämangiom u. ↑Endotheliom] s; -s, -e: häufig bösartige Geschwulst aus Gefäßepithelien

Das Wörterbuch medizinischer Fachausdrücke. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Hämangioendotheliom — Hä|man|gio|en|do|the|li|om* das; s, e <zu ↑Hämangiom u. ↑Endotheliom> häufig bösartige Geschwulst aus Gefäßepithelien (Med.) …   Das große Fremdwörterbuch

  • Endostatin — Dimer, links Oberflächen , rechts Bändermodell, mit Zink als Kugel, nach PDB  …   Deutsch Wikipedia

  • Hämangiom — Klassifikation nach ICD 10 D18.0 Hämangiom, jede Lokalisation …   Deutsch Wikipedia

  • Lebertumor — im linken Lappen eines 50 Jahre alten Mannes, operiert im King Saud Medical Complex, Saudi Arabien Lebertumoren sind Tumoren, die in oder auf der Leber liegen. In der Leber können verschiedene Typen von Tumoren entstehen, da die Leber aus… …   Deutsch Wikipedia

  • Tumor — Ein Tumor – von lat.: tumor, oris, masc. (Plural: Tumoren, umgangssprachlich auch Tumore) (Geschwulst, Schwellung) – im weiteren Sinn ist jede Zunahme eines Gewebsvolumens unabhängig von der Ursache. Synonyme in einer zweiten, engeren Bedeutung… …   Deutsch Wikipedia

  • Maligne vaskuläre Tumoren — (MVT) umfassen verschiedene histopathologisch definierte Sarkome. Diese Tumoren sind sehr selten und können in allen Regionen des Körpers auftreten. Die Prognose ist u. a. abhängig von der Lokalisation[1]. Aus den großen Sarkomregistern ergibt… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”