Hämalaun-Eosin-Doppelfärbung


Hämalaun-Eosin-Doppelfärbung
Häm|ala̲u̲n-Eo|si̱n-Dọppelfärbung: gebräuchlichste histologische Färbemethode, bei der die Gewebeschnitte zuerst in Hämalaunlösung eingestellt werden, dann in Eosinlösung (nach dem Abspülen sind Zellkerne u. Knorpel blau, alle anderen Gewebsbestandteile rot)

Das Wörterbuch medizinischer Fachausdrücke. 2013.


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.