Afterfurche
Ạfterfurche vgl. Crena ani

Das Wörterbuch medizinischer Fachausdrücke. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Afterfurche — Ạf|ter|fur|che, die (Med.): Einkerbung zwischen den beiden Gesäßhälften, in deren Zentrum der After liegt. * * * Ạf|ter|fur|che, die (Med.): Einkerbung zwischen den beiden Gesäßhälften, in deren Zentrum der After liegt …   Universal-Lexikon

  • Kimme — Kim|me [ kɪmə], die; , n: dreieckiger Einschnitt (als Teil der Vorrichtung zum Zielen beim Gewehr), der mit dem Korn in eine Linie gebracht werden muss: ein Ziel über Kimme und Korn anvisieren. * * * Kịm|me 〈f. 19〉 1. Einschnitt am Visier der… …   Universal-Lexikon

  • Mensch I — 1 54 der menschliche Körper (Leib) 1 18 der Kopf (das Haupt) 1 der Scheitel (Wirbel) 2 das Hinterhaupt 3 das Kopfhaar (Haar) 4 17 das Gesicht (Antlitz) 4 5 die Stirn 4 der Stirnhöcker 5 der Stirnwulst 6 die Schläfe 7 das Auge 8 das Jochbein… …   Universal-Lexikon

  • Crena — Cre̱na [aus roman. *crena = Einschnitt, Kerbe] w; , Cre̱nae: Spalte, Kerbe (Anat.). Cre̱na a̱ni [↑Anus]: „Afterfurche“, tiefe Weichteileinkerbung zwischen beiden Gesäßhälften, in deren Zentrum der After liegt …   Das Wörterbuch medizinischer Fachausdrücke

  • Michaelis-Raute — Michae̱|lis Raute [nach dem dt. Gynäkologen G.Michaelis RauteA. Michaelis, 1798 1848]: rautenförmige Region an Rücken und Kreuz, deren Eckpunkte der Dornfortsatz des fünften Lendenwirbels, die beiden hinteren, oberen Darmbeinstacheln und die… …   Das Wörterbuch medizinischer Fachausdrücke

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”