Adiadochokinese
Adia|docho|kine̱se [a...1 u. ↑Diadochokinese] w; -, -n: Unfähigkeit, entgegengesetzte Muskelbewegungen, z. B. Beugen u. Strecken der Finger, schnell hintereinander auszuführen (bei Kleinhirnerkrankungen); vgl. Dysdiadochokinese

Das Wörterbuch medizinischer Fachausdrücke. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Adiadochokinese — Diadochokinese ( griech. διαδέχομαι „sich ablösen, nachfolgen“ und κινεῖν „bewegen“) bezeichnet in der Medizin die Fähigkeit, rasch aufeinander folgende Bewegungen, beispielsweise Ein und Auswärts Drehung des Unterarms (Pronation und Supination) …   Deutsch Wikipedia

  • Adiadochokinese — Adi|a|do|cho|ki|ne|se die; <zu gr. a »nicht, un « u. ↑Diadochokinese> Unfähigkeit, entgegengesetzte Muskelbewegungen rasch hintereinander auszuführen, z. B. Beugen u. Strecken der Finger (Med.) …   Das große Fremdwörterbuch

  • Kleinhirnbrücken-Symptomatik — Der Kleinhirnbrückenwinkeltumor ist ein im Winkel zwischen Kleinhirn und Brücke, nahe dem Felsenbein gelegener Tumor. Inhaltsverzeichnis 1 Ätiologie 2 Symptome 3 Kleinhirnbrücken Symptomatik 4 Diagnose …   Deutsch Wikipedia

  • Kleinhirnbrückenwinkel-Tumor-Syndrom — Der Kleinhirnbrückenwinkeltumor ist ein im Winkel zwischen Kleinhirn und Brücke, nahe dem Felsenbein gelegener Tumor. Inhaltsverzeichnis 1 Ätiologie 2 Symptome 3 Kleinhirnbrücken Symptomatik 4 Diagnose …   Deutsch Wikipedia

  • Adiadochokinesis — Diadochokinese ( griech. διαδέχομαι „sich ablösen, nachfolgen“ und κινεῖν „bewegen“) bezeichnet in der Medizin die Fähigkeit, rasch aufeinander folgende Bewegungen, beispielsweise Ein und Auswärts Drehung des Unterarms (Pronation und Supination) …   Deutsch Wikipedia

  • Diadochokinese — (griech. διαδέχομαι „sich ablösen, nachfolgen“ und κινεῖν „bewegen“) bezeichnet die Fähigkeit, rasch aufeinander folgende Bewegungen, beispielsweise die Ein und Auswärts Drehung des Unterarms (Pronation und Supination), wie es etwa beim Wechseln… …   Deutsch Wikipedia

  • Dysdiadochokinese — Diadochokinese ( griech. διαδέχομαι „sich ablösen, nachfolgen“ und κινεῖν „bewegen“) bezeichnet in der Medizin die Fähigkeit, rasch aufeinander folgende Bewegungen, beispielsweise Ein und Auswärts Drehung des Unterarms (Pronation und Supination) …   Deutsch Wikipedia

  • Kleinhirnbrückenwinkeltumor — Der Kleinhirnbrückenwinkeltumor ist ein im Winkel zwischen Kleinhirn und Brücke, nahe dem Felsenbein gelegener Tumor. Inhaltsverzeichnis 1 Ätiologie 2 Symptome 3 Kleinhirnbrücken Symptomatik …   Deutsch Wikipedia

  • Dysdiadochokinese — Dys|dia|docho|kine̱se [↑dys... u. ↑Diadochokinese] w; , n, in fachspr. Fügungen: Dys|dia|docho|kine̱sis, Mehrz.: ...e̱ses: leichtere Form der ↑Adiadochokinese …   Das Wörterbuch medizinischer Fachausdrücke

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”