Acetonämie
Aceton|ämi̲e̲ [↑Aceton u. ↑...ämie] w; -, ...i̱en, in fachspr. Fügungen: Aceton|a̲e̲mia*, Pl.: ...iae: Auftreten von ↑Aceton im Blut bei bestimmten Krankheiten

Das Wörterbuch medizinischer Fachausdrücke. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Acetonämīe — Acetonämīe, s. Acetonurie …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Acetonämie — Als Ketose bezeichnet man in der Medizin und Veterinärmedizin einen Stoffwechselzustand, bei dem ein Anstieg der Konzentration von Ketonkörpern (Acetoacetat, 3 Hydroxybutyrat, Aceton) in Blut und Extrazellularraum über die Normwerte festzustellen …   Deutsch Wikipedia

  • Acetonämie — Ace|ton|ä|mie auch: Ace|to|nä|mie 〈f. 19〉 1. 〈Med.〉 = Azetonurie 2. 〈Vet.〉 Erkrankung des Kohlenhydratstoffwechsels, die vornehmlich bei Hochleistungskühen 4 6 Wochen nach dem Kalben auftritt * * * A|ce|ton|ä|mie [↑ Aceton u. ↑ ämie], die; ,… …   Universal-Lexikon

  • Acetonämie — A|ce|ton|ä|mie auch: A|ce|to|nä|mie 〈f.; Gen.: , Pl.: n〉 Auftreten von Aceton im Blut; oV [Etym.: <Aceton + …ämie] …   Lexikalische Deutsches Wörterbuch

  • Acetonämie — Ace|to|nä|mie* die; , ...ien <zu ↑...ämie> das Auftreten von Aceton im Blut (Med.) …   Das große Fremdwörterbuch

  • erbrechen — hochwürgen; über die Zunge scheißen (derb); speiben (österr.); reihern (umgangssprachlich); Mageninhalt oral entleeren; speien; (sich) übergeben; kotzen (derb); …   Universal-Lexikon

  • Erbrechen — Emesis (fachsprachlich); Vomitus (fachsprachlich); Übergeben; Erbrechungen * * * er|bre|chen [ɛɐ̯ brɛçn̩], erbricht, erbrach, erbrochen <tr.; hat: (bei einem Zustand von Übelkeit) den Mageninhalt durch den Mund wieder von sich geben: er hat… …   Universal-Lexikon

  • Kussmaul breathing — is the very deep and labored breathing with normal or reduced frequency, [Kussmaul breathing has reduced or normal frequency, not increased. For instance Merriam Webster defines Kussmaul breathing as abnormally slow deep respiration… …   Wikipedia

  • Adolf Kussmaul — Adolf Kußmaul Adolf Kußmaul (* 22. Februar 1822 in Graben bei Karlsruhe; † 28. Mai 1902 in Heidelberg; alle Vornamen: Carl Philipp Adolf Konrad K.) war ein deutscher Arzt, Hochschullehrer und medizinischer Forscher, er gilt als Mit Urheber des… …   Deutsch Wikipedia

  • Adolf Kußmaul — (* 22. Februar 1822 in Graben bei Karlsruhe; † 28. Mai 1902 in Heidelberg; alle Vornamen: Carl Philipp Adolf Konrad K.) war ein deutscher Arzt, Hochschullehrer und medizinischer Forscher, er gilt als Mit Urheber des Begriffs „Biedermeier“ …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”