Oozyte
Oo|zy̲te w; -, -n:
unreife ↑Eizelle (Biol.)

Das Wörterbuch medizinischer Fachausdrücke. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Oozyte — Oo|zy|te 〈[o:o ] f. 19; Biol.〉 = Oozyt * * * Oo|zyt, der; en, en, Oo|zy|te, die; , n [zu griech. kýtos = Höhlung, Wölbung] (Biol., Med.): unreife Eizelle. * * * I Oozyte,   befruchtungsfähiges Stadium der …   Universal-Lexikon

  • Oozyte — oocitas statusas T sritis ekologija ir aplinkotyra apibrėžtis Žmogaus arba daugialąsčio gyvūno nesubrendusi moteriškoji lytinė ląstelė. atitikmenys: angl. oocyte vok. Oozyte, f rus. овоцит, m; ооцит, m …   Ekologijos terminų aiškinamasis žodynas

  • Oozyte — Dieser Artikel wurde aufgrund von formalen und/oder inhaltlichen Mängeln in der Qualitätssicherung Biologie zur Verbesserung eingetragen. Dies geschieht, um die Qualität der Biologie Artikel auf ein akzeptables Niveau zu bringen. Bitte hilf mit,… …   Deutsch Wikipedia

  • Oozyte — O|o|zy|te 〈[o:ɔ ] f.; Gen.: , Pl.: n; Biol.〉 unreife Eizelle; oV [Etym.: <Oo… + …zyt] …   Lexikalische Deutsches Wörterbuch

  • Oogenese beim Menschen. — Oogenese beim Menschen.   Zum Zeitpunkt seiner Geburt hat ein Mädchen etwa 400 000 unreife Eizellen (Oogonien) in seinen Eierstöcken, die sich schon ab dem dritten Embryonalmonat mit einer Schicht von platten Hüllzellen umgeben und so den… …   Universal-Lexikon

  • Diakinese — Meiose am Beispiel der Spermatogenese Unter Meiose (von griech.: meiono = vermindern, verkleinern), Reifeteilung oder Reduktionsteilung versteht man eine besondere Form der Zellkernteilung, wobei im Unterschied zur gewöhnlichen Kernteilung, der… …   Deutsch Wikipedia

  • Diplotän — Meiose am Beispiel der Spermatogenese Unter Meiose (von griech.: meiono = vermindern, verkleinern), Reifeteilung oder Reduktionsteilung versteht man eine besondere Form der Zellkernteilung, wobei im Unterschied zur gewöhnlichen Kernteilung, der… …   Deutsch Wikipedia

  • Eibläschen — Unter einem Ovarialfollikel (oder Eibläschen) versteht man die Einheit aus Eizelle und den sie umgebenden Hilfszellen im Eierstock (Ovarium). Die Hilfszellen sind die Follikelepithelzellen (Granulosazellen) sowie zwei Bindegewebsschichten, die… …   Deutsch Wikipedia

  • Eileiter — Schematische Darstellung der inneren weiblichen Geschlechtsorgane mit Gebärmutter (Uterus), Gebärmutterhals (Zervix), Eileitern, Eierstöcken (Ovar) und Vagina. Der Eileiter (auch Ovidukt, Latein: Tuba uterina, griechisch: Salpinx) ist bei …   Deutsch Wikipedia

  • Endosalpinx — Schematische Darstellung der inneren weiblichen Geschlechtsorgane mit Gebärmutter (Uterus), Gebärmutterhals (Zervix), Eileitern, Eierstöcken (Ovar) und Vagina. Der Eileiter (Latein: Tuba uterina …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”