Oberst-Anästhesie
O̲berst-An|äs|thesie [nach dem dt. Chirurgen Maximilian Oberst, 1849-1925]:
Form der Leitungsanästhesie, die vor allem an den Fingern angewandt wird (dabei wird die Leitfähigkeit der sensiblen Fingernerven durch die Einwirkung des örtlichen Betäubungsmittels unterbrochen)

Das Wörterbuch medizinischer Fachausdrücke. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Oberst (Begriffsklärung) — Oberst bezeichnet einen militärischen Dienstgrad, Oberst eine Ortslage in Wuppertal, siehe Oberst (Wuppertal) Oberst ist der Familiennamen folgender Personen: Conor Oberst (* 1980), US amerikanischer Musiker Eugene Oberst (1901 1991), US… …   Deutsch Wikipedia

  • Oberst-Block — Als Oberst Block oder Oberst Anästhesie bezeichnet man eine Leitungsanästhesie des Fingers, die bei Wundversorgungen oder der Entfernung kleiner Hauttumoren eingesetzt wird. Das Verfahren wurde 1888 von Maximilian Oberst beschrieben. Durchführung …   Deutsch Wikipedia

  • Anästhesīe — (griech., »Gefühllosigkeit, Unempfindlichkeit«), der Zustand, bei dem das Gefühl in einem Teil des Körpers aufgehoben ist. A. entsteht dadurch, daß der den Teil versorgende Gefühlsnerv außer Verbinbung mit dem Gehirn gesetzt wird (durch… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Infiltrationsanästhesie — Die Lokalanästhesie (v. lat.: locus „Ort“ und griech.: ἀν „nicht“ und αἴσθησισ „Wahrnehmung“) ist eine Form der Anästhesie. Sie ist definiert als örtliche Schmerzausschaltung im Bereich von Nervenendigungen oder Leitungsbahnen, ohne das… …   Deutsch Wikipedia

  • Lokale Betäubung — Die Lokalanästhesie (v. lat.: locus „Ort“ und griech.: ἀν „nicht“ und αἴσθησισ „Wahrnehmung“) ist eine Form der Anästhesie. Sie ist definiert als örtliche Schmerzausschaltung im Bereich von Nervenendigungen oder Leitungsbahnen, ohne das… …   Deutsch Wikipedia

  • Lokalnarkose — Die Lokalanästhesie (v. lat.: locus „Ort“ und griech.: ἀν „nicht“ und αἴσθησισ „Wahrnehmung“) ist eine Form der Anästhesie. Sie ist definiert als örtliche Schmerzausschaltung im Bereich von Nervenendigungen oder Leitungsbahnen, ohne das… …   Deutsch Wikipedia

  • Oberflächenanästhesie — Die Lokalanästhesie (v. lat.: locus „Ort“ und griech.: ἀν „nicht“ und αἴσθησισ „Wahrnehmung“) ist eine Form der Anästhesie. Sie ist definiert als örtliche Schmerzausschaltung im Bereich von Nervenendigungen oder Leitungsbahnen, ohne das… …   Deutsch Wikipedia

  • Tumeszenz-Lokalanästhesie — Die Lokalanästhesie (v. lat.: locus „Ort“ und griech.: ἀν „nicht“ und αἴσθησισ „Wahrnehmung“) ist eine Form der Anästhesie. Sie ist definiert als örtliche Schmerzausschaltung im Bereich von Nervenendigungen oder Leitungsbahnen, ohne das… …   Deutsch Wikipedia

  • Örtliche Betäubung — Die Lokalanästhesie (v. lat.: locus „Ort“ und griech.: ἀν „nicht“ und αἴσθησισ „Wahrnehmung“) ist eine Form der Anästhesie. Sie ist definiert als örtliche Schmerzausschaltung im Bereich von Nervenendigungen oder Leitungsbahnen, ohne das… …   Deutsch Wikipedia

  • Lokalanästhesie — Die Lokalanästhesie (v. lat.: locus „Ort“ und griech.: ἀν „nicht“ und αἴσθησις „Wahrnehmung“) ist eine Form der Anästhesie. Sie ist definiert als örtliche Schmerzausschaltung im Bereich von Nervenendigungen oder Leitungsbahnen, ohne das… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”