Nasenhöhle
Na̱senhöhle vgl. Cavum nasi

Das Wörterbuch medizinischer Fachausdrücke. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Nasenhöhle — Nasenmuscheln im CT Die Nasenhöhle (Cavum nasi) ist ein Hohlraum innerhalb der Nase. Sie ist durch die Nasenscheidewand (Septum nasi) in zwei getrennte Abteilungen gegliedert und von einer Schleimhaut mit Flimmerepithel ausgekleidet. Linkes und… …   Deutsch Wikipedia

  • Nasenhöhle — Na|sen|höh|le 〈f. 19; Anat.〉 mit Mund u. Rachenhöhle verbundener, innerer Teil der Nase * * * Na|sen|höh|le, die (Anat.): Innenraum der Nase. * * * Na|sen|höh|le, die (Anat.): Innenraum der Nase …   Universal-Lexikon

  • Nasenhöhle — Na|sen|höh|le …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Gesichtsknochen — (Ossa faciei), alle Kopfknochen, welche nicht direct zur Bildung der Hirnschale beitragen (Das Stirnbein u. die Schläfebeine[294] s.u. Schädelknochen). G. sind A) der Oberkiefer (Os maxillare superius), der größte der G., welcher mit dem ihm… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Atmung: Übersicht über das Atmungssystem —   Das Atmungssystem befähigt den Menschen, Gase aus der Luft (vor allem den für alle Zellen lebensnotwendigen Sauerstoff) aufzunehmen und an sie abzugeben (vor allem Kohlendioxid). Die Lunge gibt den Sauerstoff an das Blut ab, das ihn zu den… …   Universal-Lexikon

  • Nase [1] — Nase (Nasus), das Riechwerkzeug der Wirbeltiere, im weitern Sinn und sprachlich weniger gut soviel wie Riechwerkzeug (s. d.) überhaupt. Nur bei den Rundmäulern ist die N. eine unpaare Grube (Riechgrube) am Kopf, in der die Haut zur Aufnahme der… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Nase [1] — Nase, 1) (Nasus, Nares), der unter der Stirn zwischen den Augenhöhlen, den Wangen u. über dem Munde hervorragende Gesichtstheil; umfaßt sämmtliche, zu Bildung des Geruchsorgans sich vereinende Kopftheile. In dieser Hinsicht unterscheidet man… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Crista galli — Siebbein (weiß) des Menschen. Das Siebbein (lat. Os ethmoidale) ist ein Knochen des Hirnschädels. Er liegt am Ende der Nasenhöhle an der Grenze zur Schädelhöhle in der Tiefe und ist daher bei äußerer Betrachtung des Schädels nicht sichtbar.… …   Deutsch Wikipedia

  • Ethmoideum — Siebbein (weiß) des Menschen. Das Siebbein (lat. Os ethmoidale) ist ein Knochen des Hirnschädels. Er liegt am Ende der Nasenhöhle an der Grenze zur Schädelhöhle in der Tiefe und ist daher bei äußerer Betrachtung des Schädels nicht sichtbar.… …   Deutsch Wikipedia

  • Lamina cribrosa — Siebbein (weiß) des Menschen. Das Siebbein (lat. Os ethmoidale) ist ein Knochen des Hirnschädels. Er liegt am Ende der Nasenhöhle an der Grenze zur Schädelhöhle in der Tiefe und ist daher bei äußerer Betrachtung des Schädels nicht sichtbar.… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”