Abszeß
Ab|szẹß [aus lat. abscessus = Weggang; später = Eitergeschwür] m; ...szẹsses, ...szẹsse, in fachspr. Fügungen: Abs|cẹssus, Pl.: Abscẹssus [...ßzạ̈́ßu̱ß]:
Eiterherd, abgegrenzte Eiteransammlung in einem durch Gewebseinschmelzung entstandenen, nicht vorgebildeten Gewebshohlraum, im fortgeschrittenen Stadium von einer Membran od. Kapsel aus entzündlichem ↑Granulationsgewebe (2) umgeben. Abs|cẹssus fri̱gidus: „kalter“, nicht mit Fieber verbundener Abszeß (eine tuberkulöse, chronische Entzündung). Abs|cẹssus stercora̱lis: Abszeß in der Darmwand mit kotigem Inhalt. Abs|cẹssus sudori̱|parus: durch Entzündung der Schweißdrüsen entstehender Eiterherd in der Achselhöhle. appendizi̱tischer Ab|szẹß: Eiteransammlung in der Wand des Wurmfortsatzes bei fortschreitender ↑Appendizitis. hepa̱tischer Ab|szẹß: Abszeß in der Leber. ilia|ka̱ler Ab|szẹß: Abszeß, der dem Darmbeinmuskel folgt und unter dem Leistenband zum Vorschein kommt. is|chio|rekta̱ler Ab|szẹß: Eiterherd, der sich in der ↑Fossa ischiorectalis ausbildet. kạlter Ab|szẹß vgl. Abscessus frigidus. oto|ge̱ner Ab|szẹß: von entzündlichen Prozessen im Innenohr ausgehender Abszeß. parame|tra̱ner Ab|szẹß: Eiterherd in dem der Gebärmutter benachbarten Beckenbindegewebe. para|ne|phri̱tischer Ab|szẹß: = perinephritischer Abszeß. para|tonsillä̱rer Ab|szẹß: = peritonsillärer Abszeß. para|ure|thra̱ler Ab|szẹß: = periurethraler Abszeß. para|verte|bra̱ler Ab|szẹß: an den Wirbeln lokalisierter Abszeß. pelvi|rekta̱ler Ab|szẹß: Eiteransammlung im Becken-Mastdarm-Raum. peri|ana̱ler Ab|szẹß: = periproktischer Abszeß. peri|chole|zỵstischer (oder: peri|chole|zysti̱tischer) Ab|szẹß: Eiteransammlung in der Umgebung der Gallenblase, zumeist von einem Gallenblasenempyem ausgehend. peri|ne|phri̱tischer Ab|szẹß: Eiterherd in der Fettkapsel und dem umgebenden Bindegewebe der Niere. peri|prọktischer (oder: peri|prokti̱tischer) Ab|szẹß: Eiterherd im Binde- und Fettgewebe um Mastdarm und After. peri|salpin|gi̱tischer Ab|szẹß: Eiterherd in der Umgebung des Eileiters. peri|tonsillä̱rer Ab|szẹß: Abszeß in dem die Gaumenmandeln umgebenden Gewebe. peri|ty|phli̱tischer Ab|szẹß: Eiterherd in der Umgebung des Wurmfortsatzes, meist nach einer ↑perforierenden ↑Appendizitis. peri|ure|thra̱ler Ab|szẹß: Eiterherd im Bindegewebe um die Harnröhre herum. pulmona̱ler Ab|szẹß: = Lungenabszeß. re|tro|mammä̱rer Ab|szẹß: = submammärer Abszeß. retro|pharyn|gea̱|ler Ab|szẹß: Eiteransammlung zwischen der hinteren Rachenwand u. der Halswirbelsäule. sub|areo|lä̱rer Ab|szẹß: unter dem Warzenhof der weibl. Brust liegender Eiterherd (bei ↑Mastitis puerperalis). sub|dura̱ler Ab|szẹß: unter der harten Hirnhaut (vgl. Dura mater) liegender Abszeß. sub|hepa̱tischer Ab|szẹß: unterhalb der Leber liegender Eiterherd bei Erkrankungen des Bauchfells. sub|mammä̱rer Ab|szẹß: Eiterherd in der weibl. Brust, unter der Brustdrüse liegend. sub|peri|osta̱ler Ab|szẹß: unter der Knochenhaut (vgl. Periost) liegender Abszeß. sub|phre̱nischer Ab|szẹß: unter dem Zwerchfell liegender Abszeß (eigentlich ein ↑Empyem, da in einem natürlichen Hohlraum gebildet) infolge Vereiterung der Oberbauchorgane. tubo|ovaria̱|ler Ab|szẹß: Eiteransammlung in Eileiter und Eierstock

Das Wörterbuch medizinischer Fachausdrücke. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Abszeß — Sm eitrige Geschwulst per. Wortschatz fach. (16. Jh.) Entlehnung. Entlehnt aus l. abscessus (eigentlich Weggang, Absonderung ), zu l. abscēdere weggehen, entweichen, sich entfernen , zu l. cēdere (cessum) weichen und l. ab von weg . Gemeint ist… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Abszeß — (lat. abscessus, auch Apostema. »Weg , Fortgang«, Eiterbeule, Eitergeschwulst), eine mit Eiter gefüllte Höhle innerhalb der Gewebe des Körpers. Der heiße A. entsteht durch intensive, aber begrenzte Entzündung in kurzer Zeit und verrät sich bei… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Abszeß — (lat.), Eiterbeule, Ansammlung von Eiter in einer auf Kosten der Gewebe des Körpers entstandenen Höhle, entsteht durch Entzündung. Der Senkungs oder Kongestions A. tritt an anderer, enfernterer Stelle des Körpers zutage, als wo er gebildet wurde …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Abszeß — Oberschenkelabszess Ein Abszess ist eine umkapselte Eiteransammlung in einer nicht präformierten Körperhöhle, die durch entzündliche Gewebseinschmelzung entsteht. Pathologisch gesehen keine Abszesse, sondern abgekapselte Empyeme in der Bauchhöhle …   Deutsch Wikipedia

  • Abszeß — Abszess …   Deutsche Rechtschreibung Änderungen

  • Abszeß — Abszess …   Wörterbuch Veränderungen in der deutschen Rechtschreibung

  • Periproktitischer Abszeß — Klassifikation nach ICD 10 K61 Abszess in der Anal und Rektalregion …   Deutsch Wikipedia

  • Brodie-Abszeß — Brodie Ab|szeß [bro̱udi...; nach dem engl. Chirurgen B.Brodie AbszeßC. Brodie, 1783 1862]: Knochenabszeß bei Knochenmarkentzündung …   Das Wörterbuch medizinischer Fachausdrücke

  • Douglas-Abszeß — Dou|glas Ab|szeß [dạgleß...; nach dem schott. Anatomen James Douglas, 1675 bis 1742]: Eiteransammlung im Douglas Raum …   Das Wörterbuch medizinischer Fachausdrücke

  • Gehirnabszeß — Gehirnabszeß, umschriebene Vereiterung der Gehirnmasse, entsteht: 1) infolge Verletzung der Schädelkapsel, wenn auch nicht jede Knochenzertrümmerung am Schädel zur Entwickelung eines Gehirnabszesses führt. Besonders häufig bildet sich der G., der …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”