Koprolagnie


Koprolagnie
Ko|pro|la|gni̲e̲ [zu ↑kopro... u. gr. λάγνος = wollüstig, geil] w; -, ...i̱en:
perverse sexuelle Erregung u. Triebbefriedigung, die durch den Anblick oder die Berührung ekelerregender Dinge od. durch eine entsprechende ekelerregende Betätigung (insbes. Lecken an Kot) ausgelöst u. gesteuert wird

Das Wörterbuch medizinischer Fachausdrücke. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Koprolagnie —   [zu griechisch lágnos »wollüstig«, »geil«] die, /... gni|en, sexuelle Erregung und Triebbefriedigung, die durch den Anblick oder die Berührung Ekel erregender Dinge ausgelöst wird. * * * Ko|pro|la|gnie, die; , n [zu griech. lágnos = wollüstig,… …   Universal-Lexikon

  • Koprolagnie — Ko|pro|la|gnie die; , ...ien <zu gr. lágnos »wollüstig, geil« u. 2↑...ie> sexuelle Erregung u. Triebbefriedigung, die durch den Anblick od. die Berührung ekelerregender Dinge ausgelöst wird (Med.) …   Das große Fremdwörterbuch

  • Kaviar (Sexualität) — Fetischismus ICD 10 Code: F65.8 (Koprolagnie) DSM IV Code: 302.9 Mit der Koprophilie (von griechisch κόπρος, kópros – Dung, Mist, Kot und φιλία, filía Vorliebe, Freundschaft) bezeichnet man den sexuellen Lustgewinn durch menschlichen Kot bzw.… …   Deutsch Wikipedia

  • Kaviarsex — Fetischismus ICD 10 Code: F65.8 (Koprolagnie) DSM IV Code: 302.9 Mit der Koprophilie (von griechisch κόπρος, kópros – Dung, Mist, Kot und φιλία, filía Vorliebe, Freundschaft) bezeichnet man den sexuellen Lustgewinn durch menschlichen Kot bzw.… …   Deutsch Wikipedia

  • Koprophilie — Fetischismus ICD 10 Code: F65.8 (Koprolagnie) DSM IV Code: 302.9 Mit der Koprophilie (von griechisch κόπρος, kópros, „Dung, Mist, Kot“ und φιλία, filía, „Vorliebe, Freundschaft“) bezeichnet man den sexuellen Lustgewinn durch menschlichen Kot bzw …   Deutsch Wikipedia

  • Naturkaviar — Fetischismus ICD 10 Code: F65.8 (Koprolagnie) DSM IV Code: 302.9 Mit der Koprophilie (von griechisch κόπρος, kópros – Dung, Mist, Kot und φιλία, filía Vorliebe, Freundschaft) bezeichnet man den sexuellen Lustgewinn durch menschlichen Kot bzw.… …   Deutsch Wikipedia

  • Toilettenerziehung — Fetischismus ICD 10 Code: F65.8 (Koprolagnie) DSM IV Code: 302.9 Mit der Koprophilie (von griechisch κόπρος, kópros – Dung, Mist, Kot und φιλία, filía Vorliebe, Freundschaft) bezeichnet man den sexuellen Lustgewinn durch menschlichen Kot bzw.… …   Deutsch Wikipedia

  • Urolagnie — Fetischismus ICD 10 Code: F65.8 (Koprolagnie) DSM IV Code: 302.9 Mit der Koprophilie (von griechisch κόπρος, kópros – Dung, Mist, Kot und φιλία, filía Vorliebe, Freundschaft) bezeichnet man den sexuellen Lustgewinn durch menschlichen Kot bzw.… …   Deutsch Wikipedia

  • kopro..., Kopro... — ko|pro..., Ko|pro..., vor Selbstlauten: kopr..., Kopr... [aus gr. ϰοπρος = Mist, Schmutz, Kot]: Bestimmungswort von Zusammensetzungen mit der Bedeutung „Kot, Stuhl“; z. B. : koprogen, Koprolagnie …   Das Wörterbuch medizinischer Fachausdrücke


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.