Kopfgeschwulst


Kopfgeschwulst
Kọpfgeschwulst vgl. Caput succedaneum

Das Wörterbuch medizinischer Fachausdrücke. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Kopfgeschwulst — Kopfgeschwulst, 1) (Med.), so v.w. Cephalophyma; 2) so v.w. Kopfblutgeschwulst der Neugeborenen; 3) (Geburtsh.), so v.w. Vorkopf; 4) Krankheit von. Pferden, epizootisch, ansteckend; der Kopf schwillt an, bis zur Verschließung der Augenlider; aus… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Kopfgeschwulst — (Geburtsgeschwulst), die infolge blutig seröser Durchtränkung der Schädelhaut an derjenigen Stelle des vorliegenden Kindesteils sich entwickelnde Geschwulst, die sich nach dem Blasensprung in den Muttermund einstellt. Die K. ist die Folge der… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Kopfgeschwulst — Kopfgeschwulst, Geburtsgeschwulst, während der Geburt am Kopf durch den Druck des Muttermundrandes entstehende Geschwulst, verschwindet nach wenigen Stunden …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Kopfgeschwulst — Kopfgeschwulst,   Geburtsgeschwulst, blutig seröser Erguss unter der Kopfhaut des Neugeborenen, der bei Kopflage als vorübergehender Geburtsschaden durch Druckwirkung auftreten kann, auch als Bluterguss (Kopfblutgeschwulst, Kephalhämatom)… …   Universal-Lexikon

  • Maulwurfsgeschwulst — (Talparia), Balggeschwulst, bes. platte Kopfgeschwulst …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Talpa — Talpa, (lat.), 1) der Maulwurf; daher Talparia (Maulwurfsgeschwulst), Balggeschwulst, bes. platte Kopfgeschwulst; 2) Talpa sorex, so v.w. Spitzwurf …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Cephalophy — (gr.), Kopfgeschwulst, die blos in den Außentheilen ihren Grund hat …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Geburtszange — Geburtszange, das wichtigste u. heilsamste geburtshülfliche Instrument, besteht aus zwei, aus gutem, nicht zu hartem u. nicht zu weichem polirtem Stahl verfertigten, gebogenen Armen (Blättern, Branchen), deren Obertheile (Löffel) bestimmt sind,… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Hämatomma — Hämatomma, (Hämalops, Hämophthalmos, Hämatophthalmos, gr.), 1) eigentlich Blutauge; Bluterguß in die Gewebe des Auges od. in die Augenkammern; 2) so v.w. Kopfgeschwulst. Hämatompbelocele, Blutnabelbruch …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Caput — (lat., Mehrzahl Capita), Kopf, Haupt; Hauptstück, Kapitel (Abteilung eines Buches); C. jejunii, Anfang der Fasten, d. h. der Aschermittwoch. C. Medusae, s. Cirsomphalus; C. obstipum, Schiefhals; C. succedaneum, Kopfgeschwulst bei Neugebornen.… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.