Ambivalenz
Ambi|valẹnz w; -, -en: Doppelwertigkeit des Gefühls-, Willens- oder Trieblebens, Nebeneinanderbestehen gegensätzlicher Antriebe (z. B. Liebe-Haß, in gesteigerter Form bei Schizophrenie; Psychol., Med.)

Das Wörterbuch medizinischer Fachausdrücke. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ambivalenz — Ambivalenz,die:⇨Zwiespalt(1) …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Ambivalenz — Unter Ambivalenz (lat. ambo „beide“ und valere „gelten“) wird in der Psychologie, Psychotherapie, Psychiatrie und Psychoanalyse das Nebeneinander von gegensätzlichen Gefühlen, Gedanken und Wünschen verstanden. In der gehobenen Umgangssprache… …   Deutsch Wikipedia

  • Ambivalenz — Unentschiedenheit; Zwiespältigkeit; Doppeldeutigkeit * * * Am|bi|va|lẹnz 〈[ va ] f. 20〉 1. Doppelwertigkeit, Zwiespältigkeit 2. Möglichkeit bei Gefühlen, ihr Gegenteil gleichzeitig mit einzuschließen, z. B. Hassliebe 3. = Ambiguität [<lat.… …   Universal-Lexikon

  • Ambivalenz — Am|bi|va|lẹnz 〈 [ va ] f.; Gen.: , Pl.: en〉 Doppelwertigkeit, Möglichkeit bei Gefühlen, ihr Gegenteil mit einzuschließen, z. B. Hassliebe [Etym.: → ambivalent] …   Lexikalische Deutsches Wörterbuch

  • Ambivalenz — Doppelwertigkeit, Doppelgerichtetheit; in die Psychologie durch Bleuler eingeführter Begriff für gegensätzliche Wertung der Objektwerte. Beispiel: Man fürchtet sich vor einer neuen beruflichen Stellung und wünscht sie zugleich herbei …   Lexikon der Economics

  • Ambivalenz — Am|bi|va|lenz die; , en <zu ↑...enz> Doppelwertigkeit bestimmter Phänomene od. Begriffe, z. B. Zuneigung u. Abneigung zugleich (woraus Zwiespältigkeit, innere Zerrissenheit resultiert) …   Das große Fremdwörterbuch

  • Ambivalenz — Am|bi|va|lẹnz, die; , en (Doppelwertigkeit) …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Ambivalenz (Psychologie) — Ambivalenz (von lat. ambo „beide“ und valere „gelten“) wurde als Begriff von Eugen Bleuler geprägt [1]. Darunter wird in der Psychologie, Psychotherapie, Psychiatrie und Psychoanalyse das Nebeneinander von gegensätzlichen Gefühlen, Gedanken und… …   Deutsch Wikipedia

  • Ambivalent — Ambivalenz (von lat. ambo „beide“ und valere „gelten“) wurde als Begriff von Eugen Bleuler geprägt [1]. Darunter wird in der Psychologie, Psychotherapie, Psychiatrie und Psychoanalyse das Nebeneinander von gegensätzlichen Gefühlen, Gedanken und… …   Deutsch Wikipedia

  • Zwiespältigkeit — Ambivalenz; Unentschiedenheit * * * Zwie|späl|tig|keit 〈f.; ; unz.〉 zwiespältiges Wesen, zwiespältige Beschaffenheit * * * Zwie|späl|tig|keit, die; , en: 1. <o. Pl.> das Zwiespältigsein. 2. etw. zwiespältig Wirkendes; Zwiespalt. * * *… …   Universal-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”