Kavität


Kavität
Kavitä̱t [zu lat. cavus = hohl] w; -, -en:
1) Hohlraum im Zahn (meist kariösen Ursprungs). 2) in fachspr. Fügungen: Ca̱vitas, Mehrz.: ...ta̱tes: Höhlung, Hohlraum (Anat.). Ca̱vitas ab|do̲minis [↑Abdomen]:
„Bauchhöhle“, vom Bauchfell ausgekleideter Körperhohlraum, der die Baucheingeweide enthält. Ca̱vitas articula̲ris: “Gelenkhöhle“, Spaltraum zwischen Gelenkkapsel und den gelenkbildenden Knochenenden. Ca̱vitas dẹntis [↑Dens]:
„Zahnhöhle“ (enthält die Zahnpulpa mit den Gefäßen u. Nerven des Zahns). Ca̱vitas epi|dura̱lis: mit Fett u. Venengeflechten ausgefüllter Spaltraum zwischen der ↑Dura mater spinalis u. der Wand des Wirbelsäulenkanals. Ca̱vitas gleno|ida̱lis: nach innen gewölbte Gelenkfläche eines Knochens. Ca̱vitas larỵn|gis [↑Larynx]:
„Kehlkopfhöhle“, vom Kehlkopfknorpelgerüst umschlossener Hohlraum, der den Stimmapparat enthält. Ca̱vitas medulla̱ris: “Markhöhle“ (in der Mitte der Röhrenknochen). Ca̱vitas nạsi: “Nasenhöhle“, das Naseninnere mit den drei Muscheln und den Einmündungsgängen der Nasennebenhöhlen. Ca̱vitas o̱ris [Os2]:
„Mundhöhle“. Ca̱vitas peri|cardia̲|lis: “Herzbeutelhöhle“ (in die das vom ↑Perikard umschlossene Herz eingebettet liegt). Ca̱vitas peri|tonea̱|lis: Spalt- raum zwischen parietalem und viszeralem Blatt des Bauchfells. Ca̱vitas pharỵn|gis [↑Pharynx]:
„Rachen- oder Schlundhöhle“ (besteht aus dem Nasenrachenraum (Epipharynx), dem ↑Mesopharynx und dem ↑Hypopharynx). Ca̱vitas ple̲u̲|rae: Pleuraraum, vom Brustfell und vom Lungenfell gebildeter kapillarer Spaltraum. Ca̱vitas sub|arach|no|ida̱lis: mit Flüssigkeit angefüllter Raum zwischen weicher Hirnhaut u. Spinnwebhaut. Ca̲vitas thora̲cis [↑Thorax]:
„Brusthöhle“, Hohlraum des Brustkorbs. Ca̱vitas u̱teri: “Gebärmutterhöhle“, Höhlung des Gebärmutterkörpers (dient der Aufnahme und Entwicklung des Fruchtkörpers und seiner Hüllen)

Das Wörterbuch medizinischer Fachausdrücke. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Kavität — (lat. cavum „Höhle“, vergl. konkav „einwärts gewölbt“) bezeichnet: zahnmedizinisch: Löcher im Zahn in Folge von Karies, siehe Kavitätenklassen Negativform bei der umformenden Bearbeitung, siehe Gesenk Hohlräume beim Gießen, Nester, siehe… …   Deutsch Wikipedia

  • Kavität — (lat.), Höhlung, Höhle …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Kavität — Leerraum; Lücke; Auslassung; Hohlraum; Leerstelle; Zwischenraum * * * Ka|vi|tät 〈[ vi ] f. 20〉 Hohlraum [<lat. cavus „Höhlung; hohl“] * * * Ka|vi|tät …   Universal-Lexikon

  • Kavität — ertmė statusas T sritis fizika atitikmenys: angl. cavity; hollow vok. Höhlung, f; Hohlraum, m; Kavität, f rus. полость, f pranc. cavité, f …   Fizikos terminų žodynas

  • Kavität — Ka|vi|tät 〈[ vi ] f.; Gen.: , Pl.: en; Med.; Anat.〉 Hohlraum; oV [Etym.: <lat. cavus »hohl; Höhlung«] …   Lexikalische Deutsches Wörterbuch

  • Kavität — Ka|vi|tät die; , en <aus gleichbed. spätlat. cavitas, Gen. cavitatis zu lat. cavus »hohl«>: 1. Hohlraum im Zahn (meist kariösen Ursprungs). 2. Höhlung, Hohlraum (Med.) …   Das große Fremdwörterbuch

  • Kavität — Ka|vi|tät, die; , en <lateinisch> (Medizin Hohlraum) …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Pillbox (Kavität) — Eine Pillbox (engl. für Tablettenschachtel) bzw. Keksdose ist ein kreiszylindrischer Hohlraumresonator mit leitenden Wänden. In der Hochfrequenztechnik kommt ihm ein große Bedeutung als einfache Modellkavität zu. Analytische Betrachtung Die… …   Deutsch Wikipedia

  • Exjection — Das Exjection Verfahren (auch: Extrusionsspritzguss) zählt zu den Spritzgusssonderverfahren. Das Verfahren ist eine Kombination aus Extrusion und Spritzgießen und dient zur Herstellung langer, dünnwandiger und strukturierter Bauteile, auch aus… …   Deutsch Wikipedia

  • Komposit (Zahnmedizin) — Komposit …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.